Bild

... Und mitten im Leben.

Bild 1Als Unternehmen des Diakonischen Werkes Niederlausitz e.V. ist die Diakonische Altenhilfe Niederlausitz gGmbH Träger von Alten- und Pflegeeinrichtungen in der Niederlausitz. Das diakonische Profil prägt unser tägliches Handeln.
So sehen wir unseren diakonischen Auftrag eng gebunden an unser Pflegeverständnis, das den ganzen Menschen in den Blick nimmt. Den Menschen ganzheitlich sehen heißt, ihn mit seinen Stärken und Unzulänglichkeiten, seinem Umgang mit Krisen und guten Ereignissen anzunehmen. Dazu gehören auch das religiöse Selbstverständnis und seine Bedeutung im Lebensvollzug.


Unsere Einrichtung ist Lebens- und Wesensäußerung der evangelischen Kirche. Deshalb gehört die gesamte Arbeit als ganzheitlicher Dienst durch Wortkündungen und helfendem Beistand zu den Lebensäußerungen der Kirchen.

In diesem Sinne sind insbesondere das Anbieten von ambulanten, teilstationären und stationären Diensten und Einrichtungen der Rehabilitation, Pflege, Behandlung und Betreuung alter Menschen und Wohnmöglichkeiten – ohne Rücksicht auf Geschlecht, Religion, Konfession oder Herkunft – sowie die Aus- und Weiterbildung für sozialpflegerische Berufe Gegenstand unseres Unternehmens.

Wir verfolgen ausschließlich gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke im Sinne des Abschnittes „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabeordnung. Alle Mittel unserer Gesellschaft, einschließlich etwaiger Überschüsse sind nur für satzungsmäßige Zwecke gebunden und sind entweder laufend für diese Zwecke zu verwenden oder zweckgebundenen Rücklagen zuzuführen.

  • Der Respekt vor den Wünschen und Bedürfnissen unseres Klientels ist unser erstes Ziel.
  • Das Pflegeverständnis wird in einem einheitlichen Pflegeleitbild zusammengefasst.
  • Alle Dienstleistungen sollen wirtschaftlich vertretbare Bedingungen gewährleisten.
  • Für die Qualitätssicherung und Kontrolle sind externe und interne Maßnahmen zu berücksichtigen.
  • Eine bedarfsgerechte Versorgung ist in allen Fachbereichen durch eine Bedarfsplanung zu steuern.
  • Eine regionale Zusammenarbeit mit anderen Wohlfahrtsverbänden ist anzustreben.
  • Information und kollegiale Beratung sollte eine partnerschaftliche Zusammenarbeit ermöglichen.
  • Eine intensive Kooperation mit allen Kostenträgern und Behörden ist wohlwollend umzusetzen.

 

Mitarbeiter: 179

 

Wir engagieren uns in der Niederlausitz auf folgenden Gebieten:

– Alten- und Krankenpflege (Altenpflegeheime, Begegnungsstätten, Betreutes Wohnen, Diakonie-Sozialstationen)
– Psychiatrie (besondere Wohnangebote)