Bild

DiakonieEhrenamt

Wir suchen Frauen und Männer, die sich gerne für einen anderen Menschen einsetzen und eine verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen wollen. Besondere Fachkenntnisse werden nicht benötigt.

Ein bis zwei Stunden pro Woche reichen erfahrungsgemäß aus, um eine gesetzliche Betreuung für einen kranken, alten oder behinderten Menschen zu übernehmen.

In folgender Broschüre werden die Grundzüge der Betreuung, sowie regionale Hilfs- und Beratungsangebote vorgestellt:

Wegweiser für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer

 

Auslagenersatz und Versicherungsschutz sind gesetzlich geregelt.

  • Gemäß §1836 a BGB ist dem ehrenamtlichen Betreuer auf Antrag eine Aufwandsentschädigung zu zahlen (auch dem Betreuer eines Familienangehörigen!) Die Höhe der Entschädigung beträgt 399 €. Nach Ablauf eines Betreuerjahres ist ein Antrag an das zuständige Gericht zu stellen. Der Anspruch richtet sich entweder gegen die Justizkasse oder gegen event. Vermögen des zu Betreuenden (bei mehr als 2.600 €).

 

Wir bieten Gesprächskreise, persönliche Beratung, Erfahrungsaustausch und Einführungskurse für ehrenamtliche BetreuerInnen. Nach einer umfassenden Einführung vermitteln wir Ihnen gerne eine Betreuung, die auf ihre persönlichen Wünsche, Fähigkeiten und zeitlichen Möglichkeiten zugeschnitten ist. Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf!

Service: Detailierte Informationen zum Thema können Sie auch nachschlagen im:

"Online-Lexikon Betreuungsrecht"
 
 
Veranstaltungen 2014

 

Veranstaltungen für ehrenamtliche Betreuer

BeratungsgespraechBetreuungsvereinderDiakonieNiederlausitz

Auch für das Jahr 2014 sind neue Weiterbildungsmöglichkeiten geplant. Themenschwerpunkte: 1. Die Aufgaben der Betreuungsbehörde nach dem Betreuungsbehördengesetz, 2. Die Mediation als Möglichkeit zur Beilegung eines Konfliktes, 3. Die Aufgaben der Fachstelle zur Vermeidung und Behebung von Obdachlosigkeit, 4. Betreutes Wohnen für Senioren

 

Jeweils um 17 Uhr laden wir am 18. März 2014, 27. Mai 2014, 23. September 2014 und am 25. November 2014 in das Technische Rathaus I Karl-Marx-Straße 67 /Raum 1.001 alle Interessierten ein.

Bei Nachfragen oder Hinweisen können Sie gern Kontakt zu unseren Mitarbeitern im Betreuungsverein aufnehmen. 


 

Einführungskurs für ehrenamtliche Betreuer

BeratungsgespraechBetreuungsvereinderDiakonieNiederlausitzVielleicht haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ehrenamtlich Betreuungen zu übernehmen. Um Sie über die rechtlichen Grundlagen und praktischen Besonderheiten dieser Tätigkeit zu informieren, bieten Ihnen der Betreuungsverein der Diakonie Niederlausitz und der Unabhängige Betreuungsverein e.V. einen Einführungskurs an.
Immer wichtiger wird zudem die private Vorsorge im Falle von Krankheit oder Behinderung.
In zwei Veranstaltungen werden zu den Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung umfassende Informationen gegeben.


Einführungskurs für ehrenamtliche Betreuer               
Mittwoch, 19. März 2014
Einführung in die rechtliche Betreuung I Teil 1
Mittwoch, 26. März 2014
Einführung in die rechtliche Betreuung I Teil 2

Informationsveranstaltungen
Vorsorgevollmacht / Patientenverfügung
Mittwoch, 02. April 2014
Vorsorgevollmacht
- rechtliche Grundlagen und praktische Umsetzung verschiedener Vorsorgemöglichkeiten
Mittwoch, 09. April 2014
Patientenverfügung
- Grundsätze und praktische Umsetzung


Die genannten Veranstaltungen finden jeweils von 16.00 - 17.30 Uhr (im Technischen Rathaus der Stadt Cottbus, Karl-Marx-Straße 67 I Raum 1.001 statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Diese ist möglich unter:

Telefon 03 55 / 3 83 24 70 I Telefax 03 55 / 3 83 24 71

Mail: betreuungsverein@diakonie-niederlausitz.de

Flyer I PDF

 


Betreuerstammtisch 2014

Auch im Jahr 2014 soll der Betreuungsstammtisch fortgesetzt werden. Der nächste Termin ist der 11. März 2014 um 16.00 Uhr. Im Kaminzimmer des ASB "Riedelstift", Bautzener Straße 42, haben Sie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Betreuern. Alle weiteren Termine werden noch bekannt gegeben. Telefonische Auskünfte erteilen Ihnen die Betreuungsvereine.